gefährdet

Keck-Kapelle in Kempten
Kaufbeurer Straße 63a
87437 Kempten

Eingestellt von: Wolfgang Gross
Eingestellt am: 07.07.2016
Geändert am: 02.08.2016

Bayerische Denkmalliste: eingetragen
Denkmalatlas / Aktennummer: D-7-63-000-105
Denkmal-Typ: Einzeldenkmal

Keck-Kapelle in Kempten

Ist Kemptens ältestes Kirchengebäude bald von Hochhäusern umzingelt?

In Kempten steht auf dem Illerhochufer die Keck-Kapelle. Das Kirchengebäude romanischen Ursprungs ist die älteste Kirche der Stadt. Sie steht unter Denkmalschutz, ist gut erhalten und sehr gut restauriert.

Gefährdung

Ein Investor plant, zwei große Gebäude an dieser Stelle zu errichten. Eines davon soll über 60 Meter hoch werden. Die Gebäude würden das Baudenkmal entstellen und die gesamte Stadt entwerten. Das geplante Punkthaus würde aus der gesamten Stadt gesehen werden und folglich eine neue Sichtmarke darstellen, die das historische Gefüge stören dürfte.

Rettung

Es wäre ratsam, an der Stelle keine Bebauung vorzunehmen, die den bisherigen Rahmen sprengt.

Wir brauchen Ihr Einverständnis

Dieser Inhalt wird von Dieser Inhalt wird von OpenStreetMap (OSMF) mit Leaflet bereit gestellt.

Weitere Details