2fb98a5b2a9f4640d742a124974fe58f.jpg

Villa in Augsburg-Göggingen

Ehemalige Fabrikantenvilla steht leer

Eingetragen von:
Gregor Nagler

Eingetragen am:Geändert am:
18.05.201610.01.2018
Bayerische Denkmalliste:Typ:
nicht eingetragen Nicht eingetragen

Beschreibung:

Die Villa in der Wellenburger-Straße 42 wurde nach 1900 errichtet. Sie steht an einer markanten Stelle in der Sichtachse der hier abknickenden Wellenburger-Straße und ist Teil einer der prägnantesten Baugruppen in Göggingen. Die Villa wurde wie die Nachbaranwesen für die Ackermann-Nähfadenfabrik errichtet. Der soziale Status der ehemaligen Bewohner war anhand der Architektur ablesbar: Die Fabrikarbeiter lebten in Mehrparteienhäusern, die Meister in baulich fast identischen Einfamilienhäusern mit Putzgliederung, die leitenden Angestellten in "malerischen", individuell gestalteten Villen. Das Gebäude Nr. 42 gehört zur letzten Gruppe. An den rechteckigen Baukörper mit Zeltdach sind ein vorspringenden Anbau mit Giebel sowie eine Erker gefügt. Einige Details aus der Erbauungszeit sind überliefert, etwa die bekrönende Wetterfahne. 

Gefährdung:

Bereits in den 1970er Jahren wurde die in einem großen Park liegende Villa des ehemaligen Fabrikdirektors Wilhelm Butz abgebrochen. Grünanlage, Gartenmauer mit repräsentativer Einfahrt und Gärtnerhaus blieben erhalten. Im Park wurden jüngst ein Biotop sowie eine Spielplatz angelegt. 

Einige der Meisterhäuser wurden abgebrochen, im Westen der Butzstraße blieb jedoch eine schöne, durchweg gepflegte Baugruppe - zum Teil sogar mit den alten Zäunen - erhalten. Während ihre beiden "Geschwistervillen" renoviert sind, steht das Gebäude in der Wellenburger-Straße 42 seit etwa fünf Jahren leer, seine Eingangstreppe ist zum Teil zusammengebrochen. Auch das Nachbarhaus im Nordosten ist ebenfalls in vernachlässigtem Zustand. 

Es besteht weder Ensemble- noch Einzelbaudenkmalschutz. 

Adresse

Wellenburger-Straße 42
86199 Augsburg

Weitere Informationen