f528d800bff7a6a0939f6012d38b016c.jpg

Ehemalige Gaststätte "Hohes Meer"

Verfall in der Frauentorstraße

Eingetragen von:
Gregor Nagler

Eingetragen am:Geändert am:
19.12.201720.12.2017
Bayerische Denkmalliste:Typ:
eingetragen Einzeldenkmal

Beschreibung:

Das Gebäude wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Sein heutiges Erscheinungsbild erhielt es durch Umbau 1887: Ein hochgezogener Ziergiebel und die innere holzvertäfelte Bierhalle entstanden in dieser Zeit. Das "Hohe Meer" ist von besonders großer städtebaulicher Wirkung, da es an der Einmündung der Straße "Auf dem Kreuz" steht. Es birgt eine der letzten gut erhaltenen Bierhallen des 19. Jahrhunderts in Augsburg. 

In die Gaststätte kehrten einst Pilger ein, die das "Wunderbarliche Gut" von Heilig-Kreuz besuchten. An der Fassade prangte deshalb ein goldenes Abbild des Gnadenbildes. Dieses wurde 2015 jedoch gestohlen. 

Gefährdung:

Nach mehrfachem Besitzerwechsel wurde 2015 mit einer Sanierung begonnen, die jedoch stockt. Es kam zu einem ernsten Wasserschaden, der auch das nebenan gelegene Mozarthaus in Mitleidenschaft zog. 2017 blieb das Gebäude nach wie vor unsaniert. 

Adresse

Frauentorstraße 32
86152 Augsburg

Weitere Informationen