Ehemaliges Gaswerk Augsburg, Teleskopgasbehälter (1911/15)

Fallen die beiden Teleskopgasbehälter zugungsten von Parkplätzen?

Eingetragen von:
Gregor Nagler

Eingetragen am:Geändert am:
05.02.201812.02.2018
Bayerische Denkmalliste:Typ:
eingetragen Einzeldenkmal

Beschreibung:

Das ehemalige Gaswerk wurde 1913-1915 durch Franz (1886-1956) und Joseph (1870-1949) Rank nach einer Grundkonzeption von E. Schilling und H. Allwang errichtet. Die Bauten sind gemäß dem Gas-Herstellungsprozess angeordnet.

1968 stellte man auf Leuchtgaserzeugung um, bis 2011 diente das Werk noch als Übernahmestation für russisches Erdgas. Seitdem standen weite Teile des Werkes leer.

Erhalten blieb ein Großteil der historischen Anlage (Betonkonstruktionen, Fassaden im Heimatstil mit Putzgliederung): Ofenhaus, Kühlerhaus, Behälterturm, Elektrozentrale, Kühler- und Saugerhaus, Apparatehaus, Reinigergebäude und zudem zwei Teleskop-  sowie ein Scheibengasbehälter. 

Gefährdung:

Eine Umnutzung der Anlage wird seit 2011 eingeleitet, Einzelne Gebäude werden zur Zeit für das Theater Augsburg wie auch für Ateliers und Proberäume umgenutzt. Freie Flächen sind als Standorte für Wohnungsbau und Büros im Gespräch.

Geplant ist allerdings der Abbruch der beiden einzigartigen Teleskopgasbehälter zugunsten von Parkplätzen. Der geschlossene, selten gut erhaltene Bestand aus architektugeschichltlich wie technikgeschichtlich bedeutsamen Werksbauten und unterschiedlichen Generationen von Gasbehältern würde dadurch zerstört. Die Aussagekraft des Denkmales würde empfindlich gestört. 

Adresse

August-Wessels-Straße 30
86156 Augsburg

Weitere Informationen