Villa Schön, Berchtesgaden

Villa Schön, Berchtesgaden Gefährdet

Berchtesgaden: Die Villa Schön ist kein Denkmal - der Abriss droht

Bayerstr. 3
83471 Berchtesgaden

Eingetragen von:

Eingetragen am:
06.06.2018
Geändert am:
06.06.2018
Bayerische Denkmalliste:
nicht eingetragen
Typ:
Nicht eingetragen

Seitdem ein österreichischer Unternehmer das 6000 qm große Grundstück der Villa Schön am Ortsrand von Berchtesgaden gekauft hat, ist der Aufruhr groß in der Stadt. Die Befürchtung: Der Investor könnte die Villa abreißen und hochpreisige Wohnungen bauen.

Das Gebäude ist ein zweigeschossiger Landhausbau mit einem Flachsatteldach und teils umlaufenden Balkonen, es ist in der historisierender Formensprache des späten 19. Jahrhunderts und in Anlehnung an die regionale Bauweise errichtet worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat die US-Armee das Landhaus genutzt, das anschließend als Ärztehaus gedient hat. Die Villa grenzt an einen großen Baumbestand. Bisher war man wohl davon ausgegangen, dass sie ein Denkmal sei. Das ist sie aber nicht, wurde nun vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege bestätigt.

Gefährdung

Es war bekannt, dass die Villa von der US-Armee immer wieder verändert worden war, allerdings hatte nie eine Begutachtung seitens der Denkmalbehörde stattgefunden. Diese ist nun erfolgt und jetzt steht fest: Durch die Modernisierungen wurde derart in die originale Bausubstanz eingegriffen, dass die für eine Denkmaleigenschaft nötige Aussagekraft des Landhausbaus insgesamt nicht mehr vorhanden ist.

Verlust

Was nun aus dem Grundstück und der Villa wird, bleibt vorerst abzuwarten. Der Investor plant den Bau von vier Wohnhäusern mit 34 Eigentumswohnungen. Seitens der Gemeinde gab es aber bereits grünes Licht für den Abriss.

Weitere Informationen