Olympiagelände München ehem. Busbahnhof Gefährdet

Gezerre um ehemaligen Olympia-Busbahnhof in München

Lerchenauerstraße
München

Eingetragen von:
Dr. Dieter Martin

Eingetragen am:
06.10.2018
Geändert am:
09.10.2018
Bayerische Denkmalliste:
eingetragen
Typ:
Einzeldenkmal im Ensemble

Siehe das Zitat aus dem Denkmalatlas. Der Busbahnhof mit seinen charakteristischen Dächern ist zwar nicht als Einzeldenkmal in die Denkmalliste eingetragen, gehört aber zum vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege sog. denkmalgeschützten Ensemble Olympiapark. Die Ausweisung als Ensemble entspricht nicht der denkmalrechtlichen Rechtslage. Der gesamte Bereich des Olympiaparks ist nach Art. 1 Abs. 1 BayDschG ein großflächiges Einzeldenkmal. Dies hat u.a. Auswirkungen auf die Abschreibungsmöglichkeiten der privaten Einzeleigentümer nach dem Einkommensteuergesetz. Auch der Busbahnhof ist deshalb nicht nur als Ensembleteil, sondern als Bestandteil des Einzeldenkmals Olympiapark geschützt: dies hat Auswirkungen auf die Rechtsgrundlage für die Veränderungen.

Fotos finden Sie unter

https://www.tz.de/muenchen/stadt/milbertshofen-am-hart-ort43344/muenchen-olympiazentrum-passiert-nun-bei-alten-busbahnhof-9993442.html

https://www.tz.de/muenchen/stadt/milbertshofen-am-hart-ort43344/schandfleck-im-olympiapark-soll-zum-museum-werden-9671707.html

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.zwei-standorte-aus-dem-rennen-muenchen-olympia-museum-soll-an-alten-busbahnhof.ecf19ea9-4f19-4975-bc34-077aa43d5f82.html

https://www.mucbook.de/2018/09/10/was-passiert-mit-dem-alten-busbahnhof-am-olympiazentrum

Foto: Max Emrich

weitere Infos unter: https://www.mucbook.de/2018/09/10/was-passiert-mit-dem-alten-busbahnhof-am-olympiazentrum/

Gefährdung

Nach einem Bericht der SZ vom Oktober 2018 ist in der Rathaus-Koalition umstritten, ob an der Stelle des Busbahnhofs ein Besucherzentrum oder ein Seniorenheim entstehen soll. Nachdem lange offen war, was aus dem stillgelegten Busbahnhof Olympiazentrum werden soll, könnte nun bald eine Entscheidung fallen. Die Planungsbehörde empfiehlt, der Stadtrat möge sich dort für ein Besucher- und Informationszentrum mit Ausstellungsflächen und Museum entscheiden. Entscheidend für das Planungsreferat ist dabei der Denkmalschutz. Der Busbahnhof mit seinen charakteristischen Dächern ist zwar nicht als Einzeldenkmal in die Denkmalliste eingetragen, gehört aber zum denkmalgeschützten Ensemble Olympiapark. Dort hat der Busbahnhof als Hauptzugang zum Olympiapark und ins Olympische Dorf laut Stellungnahme "herausragende Bedeutung". An seine Stelle ein Senioren- und Pflegeheim zu bauen, "widerspräche den Gestaltungsprinzipien des Entwurfes von 1972", heißt es in der Sitzungsvorlage. Stattdessen sollen die Pläne für ein Besucher- und Informationszentrum mit integrierten Ausstellungsflächen weiterverfolgt werden. Ziel der Olympiapark München GmbH (OMG) ist es, für die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Olympiaparks im Jahr 2022 Ausstellungsräume zu schaffen.