47612d9151218ecdc247ea6e18b9f967.jpg

Denkmalpreise der Hypo-Kulturstiftung gehen 2015 vor allem nach Franken

25.05.2015: Bereits zum 30. Mal fördert die Hypo-Kulturstiftung das Engagement von Eigentümern in der privaten Denkmalpflege in Bayern. Die Jury unter Vorsitz von Prof. Werner Schiedermair hat aus rund 50 Objekten in ganz Bayern zwei Hauptpreisträger ausgewählt. Diese werden mit einem Preisgeld von je 20.000 Euro ausgezeichnet. Die Preise gingen an Schloss Zeilitzheim in Kolitzheim sowie das Bürgerhaus Bamberg. 

Neben den beiden Preisträgern hat die Jury weitere fünf Anerkennungen ausgesprochen, die mit jeweils 7.000 Euro dotiert sind. Anerkennungen erhielten dieses Jahr der Ehemalige Pfarrhof in Rennertshofen-Bertoldsheim,
die Ehemalige Gerichtsschreiberei Happurg, der Nürnberger Herrensitz Schübelsberg,
eine Kurvilla in Bad Kissingen sowie zwei Augsburger Mietshäuser.

Die Eigentümer der prämierten Objekte haben sich bei der Erhaltung ihrer Baudenkmäler in besonderer Weise verdient gemacht und damit einen wichtigen Beitrag zur architektonischen Kulturlandschaft in Bayern geleistet, so der Laudator.
 

Text: Anja Behringer

Veröffentlicht am: 25.05.2015