f926afd9aa0341dec2d31273171f8021.jpg

Portal Denkmalrecht weiter ausgebaut

Das bewährte 'denkmalrechtliche Quartett' hat unser Portal „Denkmalrecht in Deutschland“ weiter ausgebaut. Es ist mit Abstand die größte Datenbank zu rechtlichen und organisatorischen Fragen des Denkmalschutzes und umfasst mittlerweile fast eintausend Dokumente und Links.

Besonders freuen sich die Bearbeiter über die Bereitschaft von Prof. Dr. Oebbecke, Universität Münster, wesentliche Ergebnisse seiner Arbeit in das Denkmalnetz einzustellen.

Auf der Startsteite des Portals findet sich nun ein Link zum Download einer 45-seitigen Broschüre mit einer Übersicht über alle Kapitel, über die PDFs und Links nach aktuellem Stand Februar 2016. Zusätzlich zu den Gliederungen und der praktischen Volltextsuche steht damit ein weiteres Orientierungshilfsmittel zur Verfügung, um in den nun ca. 760 Pdf-Dateien und ca. 180 Links zielgenau an die richtige Stelle zu kommen.

Besonders hervorzuheben ist auch die neue verwaltungsrechtliche Studie zu den Denkmaleigenschaften des Münchner Hauptbahnhofs (unter Nr. 1.3.3.2) und die kritische „Bilanz 2015“ als Antwort auf das Zukunftskonzept 2020 des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege (beide Dokumente unter Nr. 5.1 – Bayern).

Möge das Portal vielen Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Fachleuten, die in der Denkmalpflege tätig sind, beim Erhalt der vielfältigen bayerischen Denkmallandschaft in bewährter Art und Weise weiterhelfen!

Eingetragen von:

Dr. Dieter Martin

Veröffentlicht am: 03.03.2016