5552d9a53a54c8997a8775b1cb74cec1.jpg

Offener Brief an den Stadtrat der Stadt Amberg zur Bauplanung "Bürgerspitalareal" und "Bahnhofstraße 10/12"

Zwei große Baumaßnahmen gefährden das Ensemble der Altstadt von Amberg in der Oberpfalz: die Bebauung im Areal des ehemaligen Bürgerspitals und der Abriss des Kaufhauses Forum, Einzeldenkmal, Bahnhofstraße 10/12, ehemalige kurfürstliche Münze, und vorgesehene Neubebauung.

Bündnismitglied Bertold Bernreuter aus Amberg richtet in einem Offenen Brief einen Appell an die Stadträte der Stadt Amberg – als PDF zum Download.

Das Denkmalnetz Bayern befürchtet nicht wieder gut zu machende Eingriffe in die Altstadt von Amberg duch den Abbruch eines wichtigen Baudenkmals und überzogene Neubauten in der Bahnhofstraße. Das Bündnis hofft auf einen denkmalfreundlichen Planungsprozess. Sollten sich die Stadtväter nicht selbst auf die Werte ihrer einmaligen Altstadt besinnen, müssen sie mit Hilfe der übergeordneten Behörden und des Landesdenkmalrats zur Einhaltung ihrer gesetzlichen Pflichten angehalten werden.

Veröffentlicht am: 13.09.2017