Bisher unbekanntes Fossil entdeckt: Ein Kugelzahnfisch in einem Steinbruch in Oberfranken

Bemerkung des Denkmalnetzes Bayern

Anders als in anderen Bundesländern ist das Fossil kein geschütztes Denkmal. Das Bayerische Denkmalschutzgesetz ist dem anthropozentrischen Denkmalbergriff verhaftet, d.h. dass nur von Menschen geschaffene Sachen Denkmäler sein können. Jahrzehntelangen Forderungen zur Ausweitung des Denkmalbegriffs auch auf Gegenstände der Erdgeschichte und nicht von Menschen geschaffen Sachen (wie z.B. den Ötzi – Frozen Fritz) nach dem Vorbild anderer Bundesländer haben sich Staatsministerium und Landtag beharrlich widersetzt. So bleiben wir, die Archäopterixe und jetzt auch der Kugelzahnfisch ohne rechtlichen Beistand, für das Eigentum gilt das Fundrecht des BGB. Siehe in diesem Zusammenhang auch die Liste der Desiderate im Bayerischen Denkmalschutzgesetz in den 15 Punkten für eine bessere Denkmalpflege des Denkmalnetzes Bayern in Denkmalrecht in Deutschland DRD 5.1 (Bayern).

Berichtet von Bamberg im Denkmalnetz

Eingetragen von:

Bamberg im Denkmalnetz

Veröffentlicht am: 28.06.2018