7c375407d093b3539930090d2493c3c8.JPG

"Ein Stück Münchner Geschichte soll abgerissen werden" und "Rettungsversuch für die Kakteen-Villa"

Das Haus des "Kakteen-Kaisers" in München-Nymphenburg soll abgerissen werden. Ein Investor möchte auf dem Grundstück ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage errichten.

Nach Aussage des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege ist die Villa des Kakteen-Kaisers kein Einzeldenkmal.

In dem Wohn- und Geschäftshaus aus den 1920er Jahren lebte und arbeitete Heinrich Kaiser, ein weit über die Stadtgrenzen von München hinaus bekannter Kakteenzüchter und -händler. Seinerzeit waren Kakteen sehr beliebt. Die exotische Pflanze inspirierte u.a. die Commedian Harmonist zu ihrem Hit "Mein kleiner grüner Kaktus".

Viele Bürger/innen, darunter auch Bündnismitglieder vom Denkmalnetz Bayern, setzen sich für den Erhalt der Villa ein.

www.sueddeutsche.de vom 16. Januar 2019

www.sueddeutsche.de vom 23. Januar 2019

Veröffentlicht am: 24.01.2019