"Der falsche Ansatz"

02.04.2019: "Generalkonservator Mathias Pfeil (...) macht klar, dass der Denkmalschutz nur unter strengen Bedingungen ein Instrument der Stadtgestaltung sein kann." (Süddeutsche Zeitung vom 22. März 2019)

Am Beispiel der aktuellen Bauvorhaben in der Türkenstraße und anderen Beispielen in München äußert sich Pfeil zu den Forderungen von Bürgerinitiativen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Seiner Meinung nach ist der Denkmalschutz nicht das passende Instrument, um Abrisse oder Modernisierungen zu verhinden.

www.sueddeutsche.de vom 22. März 2019

In einem Leserbrief dazu äußert sich Bündnismitglied vom Denkmalnetz Bayern, Dr. Dieter Martin, Bamberg: www.sueddeutsche.de vom 27. März 2019

Veröffentlicht am: 02.04.2019