d56ac2026b5b8fc4065346aa4fc0c0d1.jpg

Schmuckstück vor dem Abriss – SZ berichtet über neugegründete Bürgerinitiative in München

Unter der Überschrift "Schmuckstück vor dem Abriss" berichtete die Süddeutsche Zeitung am Mittwoch, 27. April, über die Gründung einer Bürgerinitiative, die sich für den Erhalt des 120 alten Gasthauses Humplmayer im Münchner Stadtteil Berg am Laim einsetzt. Die Union Bau Schneider GmbH möchte das alte Gebäude abreissen und eine Wohnbebauung errichten.

Die Mehrheit des Bezirksausschusses winkte dieses Vorhaben durch, das Landesamt für Denkmalpflege lehnte einen Eintrag des Hauses in die Denkmalliste ab. Die Bürgerinitiative hat nun an Oberbürgermeister appelliert, das Gebäude für Berg am Laim zu sichern und den Bürgern für eine öffentliche Nutzung zur Verfügung zu stellen. Auch die Unterstützung der Initiative durch das Denkmalnetz Bayern und das Bündnis Gartenstadt wird in der SZ erwähnt.

In einem Kommentar unter dem Motto "Heimat braucht Geschichte" zollt die Zeitung den Aktiven ihren Respekt. "Gemeinsam sind sie eine Kraft geworden, die den Freunden des Humplmayers den Rückhalt gibt, einen aussichtlos erscheinenden Kampf zu beginnen". Und: "Berg am Laim hat wirklich viel geschichtsträchtige Substanz verloren, zuletzt auf den früheren Bahnflächen. Die vielen Leute, die in dieses Viertel ziehen, brauchen Raum für Kultur - und auch Historisches fürs Herz".

Mehr zum Gasthaus Humplmayer

Veröffentlicht am: 30.04.2012