Einsatz für das baukulturelle Erbe in München. In vielen Vierteln sind stadtbildprägende historische Gebäude gefährdet, wie das Gasthaus Humplmayer in Berg am Laim.

Denkmalnetz Bayern unterstützt Kundgebung des "Bündnis Gartenstadt" in München

Veröffentlicht am: 16.07.2012

16.07.2012: Die Münchner Viertel mit Gartenstadtcharakter in ihren Eigenheiten zu erhalten – das ist das Ziel des Vereins "Bündnis Gartenstadt". Am Donnerstagabend, 19. Juli 2012, veranstaltet das Bündnis eine Kundgebung für eine maßvolle Nachverdichtung in den Münchner Stadtvierteln, für Rücksichtnahme auf bestehende Bebauung und den Erhalt von Grünflächen sowie historischer Gebäude (18 Uhr, Karlsplatz-Stachus).

Das Bündnis fordert unter anderem eine zusätzliche Schutzkategorie für Gebäude oder Gebäudegruppen, die den strengen Kriterien des Denkmalschutzes nicht genügen, aber das Ortsbild positiv prägen und Identität stiften.

Das Denkmalnetz Bayern unterstützt die Veranstaltung. Für das Denkmalnetz spricht Johannes Haslauer zum Thema "Damit München München bleibt. Das baukulturelle Erbe als Zukunftsressource der Boomstadt".

Das Bündnis Gartenstadt freut sich über zahlreiche Teilnehmer.