952a02eb8be8acd0b06caad99e0144c6.jpg

Unermüdlich gegen die Bauwut – Süddeutsche Zeitung berichtet über das Münchner Bündnis Gartenstadt

12.09.2012: München verändert sein Gesicht. Vor allem die einstigen Vorstadtviertel, die ihre städtebauliche Gestalt oft in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erhielten, sind zum Spekulationsgebiet von Investoren geworden, die kleinräumige historische Bebauung durch meist voluminöse Neubauten ersetzen. Das "Bündnis Gartenstadt" versucht, dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten, damit die Viertel ihren überlieferten Charakter bewahren.

Die Süddeutsche Zeitung porträtierte das Bündnis am 12. September 2012 in einem großen Bericht unter dem Motto "Unermüdlich gegen die Bauwut". "Sie sind an vorderster Front, wenn wieder irgendwo ein Abriss droht, wie kürzlich bei der Gaststätte Humplmayer in Berg am Laim", heißt es im Bericht. Das Bündnis besteht inzwischen aus 15 Initiativen aus der Landeshauptstadt. Auch das Denkmalnetz Bayern unterstützt die Forderung nach der Erhaltung der historisch gewachsenen Strukturen und der Zeugnisse der überlieferten Baukultur.

Der Bericht ist online auf der Internetseite des "Bündnis Gartenstadt" (pdf).

Veröffentlicht am: 12.09.2012