2d493e51ce4a04d287e0ee090df2adbc.jpg

Vater des Denkmalschutzgesetzes: Erich Schosser ist tot

01.10.2013: Erich Schosser ist tot. Der ehemalige CSU-Landtagsabgeordnete starb am vergangenen Freitag im Alter von 89 Jahren. Schosser gilt als Vater des bayerischen Denkmalschutzgesetzes und war über 30 Jahre lang Vorsitzender des Landesdenkmalrates. Zuletzt mahnte er im Juli beim Festakt zum 40jährigen Bestehen des Gremiums in einer ergreifenden Ansprache an, der Landtag müsse die "miserable Dotierung" des Denkmalschutzes im Staatshaushalt unverzüglich aufbessern.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm würdigte Schosser "als einen unbeirrbaren Kämpfer für die Bewahrung der Kulturgüter unserer Heimat, als Vorbild für konservatives Handeln im besten Sinne". CSU-Fraktionsvorsitzende Christa Stewens erklärte: "Sein Handeln war geleitet von der Maxime, dass eine Kulturnation nur dann eine Zukunft haben kann, wenn sie sich auch ihrer Vergangenheit bewusst ist und die Kulturgüter achtet. Dieses Vermächtnis Erich Schossers und das Andenken an ihn werden wir in der CSU-Landtagsfraktion bewahren".

Das Denkmalnetz Bayern verliert mit Erich Schosser einen leidenschaftlichen Mitstreiter und ein leuchtendes Vorbild. Sein Vermächtnis bleibt dem Denkmalnetz Auftrag für die Zukunft.

Nachrufe:

Veröffentlicht am: 01.10.2013