Aktuelles


Lernort Synagoge: Junge Menschen entdecken in Memmelsdorf (Unterfranken) ein ihnen bislang unbekanntes Baudenkmal der Region und erstellen Infotafeln. - Friedrich-Rückert-Gymnasium, Ebern

Schulen können sich wieder für "denkmal aktiv" bewerben

18.03.2015: "Denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule", so lautet das Motto, unter dem die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und ihre Partner seit 2002 bundesweit schulische Projekte zu den Themen Kulturelles Erbe und Denkmalschutz fördern. Ab sofort können sich interessierte Schulen um Teilnahme an "denkmal aktiv" im Schuljahr 2015/16 bewerben. ...mehr


Unterschriften gegen Parkhaus in Lindau

16.03.2015: Am vergangenen Donnerstag beschloss der Lindauer Stadtrat mit 20 zu 10 Stimmen den Bau der neuen Inselhalle sowie den Bau des umstrittenen Parkhauses. Die Bürgerinitiative will ihre bis jetzt gesammelten 2000 Unterschriften nun dem Bürgermeister übergeben, um das Parkhaus in einer möglichst einvernehmlichen Lösung zu verhindern. ...mehr


Alte Hauptpost Nürnberg (sog. Kopfbau) - Stadtbild-Initiative Nürnberg

Unterstützen Sie die Online-Petition "Rettet die Alte Hauptpost" in Nürnberg

16.03.2015: Die Firma Immobilien-Haupt will den Kopfbau der ehemaligen Hauptpost am Nürnberger Bahnhofsplatz abreißen. Zeitgleich mit einem Pressegespräch startete... ...mehr

Bayerns neuer Generalkonservator Mathias Pfeil. - Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

"Bewahren durch erklären" – neues Denkmalschutzkonzept des Freistaats vorgestellt

11.03.2015: Das Konzept „Denkmalschutz und Denkmalpflege in Bayern 2020 – bewahren durch erklären und unterstützen“ stellten kürzlich Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle und Generalkonservator Mathias Pfeil vor. Minister Spaenle machte deutlich: „Es ist unser kulturpolitischer Auftrag, die rund 112.000 Bau- und etwa 48.000 Bodendenkmäler bestmöglich für kommende Generationen zu erhalten“. Wichtige Elemente dazu seien auch anno 2015 der rechtliche Schutz von Ensembles, Bau- und Bodendenkmälern, vermehrt zudem die fachliche Beratung und finanzielle Förderung von Denkmaleigentümern. ...mehr


Lindauer Stadtrat entscheidet über umstrittenes Parkhaus

10.03.2015: In Lindau wird’s am Donnerstag spannend: Der Stadtrat entscheidet über die Baupläne für die Inselhalle mit angeschlossenem Parkhaus, erstmals werden Kostenberechnungen vorgelegt.
Der Streit ist vorprogrammiert. Gewebetreibende und IHK haben sich für beide Projekte ausgesprochen. Da diese aber direkt am Ufer liegen und somit den Blick vom See auf die historische Bebauung der Insel einschneidend verändern, hat sich eine Bürgerinitiative gebildet, die sich vor allem gegen das Parkhaus wendet. Für den Tagungsort Inselhalle besteht weitgehend Konsens.
...mehr

Das Lichtspielhaus in Fürstenfeldbruck bleibt erhalten

04.03.2015: Abriss verhindert, Kreativnutzung akzeptiert – auf diese kurze Formel lässt sich das Ringen um das Lichtspielhaus bringen. Die Stadt Fürstenfeldbruck hat unter ihrem Oberbürgermeister Klaus Pleil nach langen Verhandlungen das traditionsreiche Brucker Lichtspielhaus erworben, um es nach der Sanierung den Bürgern für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Gewinner sind die Bürger, die Stadt Fürstenfeldbruck und selbstverständlich das Baudenkmal. ...mehr


"Bayerns Bruchbuden" - SZ berichtet über Leerstand auf dem Land

01.03.2015: mmer mehr Gebäude fallen mangels Erben dem Freistaat Bayern  zu. Und in strukturschwachen Regionen stehen sie dann leer: verlassene Fabriken und Betriebe, private Häuser und anderes. Was tun damit? ...mehr


"Veitsbronner Erdbunker als Mahnmal" – nordbayern.de

13.02.2015: Heimatpfleger und Bündnismitglied Alfred Strunz setzt sich sehr dafür ein, den noch erhaltenen Erdbunker aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs in der Gemeinde Veitsbronn, Landkreis Fürth, als Denk- und Mahnmal zu erhalten und zugänglich zu machen. ...mehr


Bodendenkmalpfleger bauen auf Ehrenamtliche

11.02.2015: Ehrenamtliche Helfer sind zum Schutz von Kulturgütern unverzichtbar. Selbst in Fachgebieten wie Archäologie und Bodendenkmalpflege ist ihr Einsatz hoch willkommen. ...mehr


Kerniges Dorf! Wettbewerb 2015 ist angelaufen

11.02.2015: Zum zweiten Mal führt die Agrarsoziale Gesellschaft e. V. den bundesweiten Wettbewerb „Kerniges Dorf!“ durch. In diesem Wettbewerb werden Dörfer ausgezeichnet, die sich mit ihrer baulichen Gestaltung an Veränderungen in der Bevölkerung anpassen und dabei nachhaltig mit ihren Flächen und Gebäuden umgehen. Bewerben können sich Gemeinden oder Ortsteile mit weniger als 5 000 Einwohner. Die Bewerbungsfrist endet am 30. April 2015. ...mehr