Die Villa in der Kolbergerstraße 5 ist gerettet

Erfolg für die Bürgerinitiative „Kulturgut Herzogpark“: Die Walmdachvilla in der Kolbergerstraße 5 bleibt in der Denkmalliste. Kürzlich wurde die Petition der Bürgerinitiative im Landtags-Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur beraten. Das einstimmige parteiübergreifende Votum bestätigte das Ergebnis, zu dem der Landesdenkmalrat schon zuvor gekommen war. Damit wird die Entscheidung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege vom Januar, die Villa aus dem Jahr 1923 aus der Liste der bayerischen Denkmäler zu streichen, außer Kraft gesetzt. ...mehr

Positiver Trend: Denkmäler sind gefragte Immobilien

Seit Februar 2010 bietet das Landesamt für Denkmalpflegeden Service „Verkäufliche Denkmäler“ an. Kürzlich zog es Zwischenbilanz - und die fiel positiv aus.
...mehr

Denkmalpflege darf kein Luxus werden!

Der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) hat auf seiner Jahreshauptversammlung 2013 in Boppard (Rheinland-Pfalz) gemeinsam mit seinen Landesverbänden die Bedeutung der staatlichen Förderung für die Denkmalpflege betont. Das private Engagement der Bürgerinnen und Bürger für das kulturelle Erbe in unserem Land braucht die staatliche Unterstützung!

  ...mehr

Landtagswahl 2013: Denkmalnetz Bayern stellt Wahlprüfsteine auf

Im September ist Landtagswahl - aber welche Rolle spielt für die Parteien eigentlich der Denkmalschutz? Das Denkmalnetz Bayern hat dazu an die großen Parteien Fragen... ...mehr

Online unterzeichen gegen Verbauung der Südansicht von Kloster Benediktbeuern

„Stoppt die Pläne, das Fraunhofer Tagungshaus im Südgarten des Klosters Benediktbeuern zu errichten! Es gibt Alternativen“, so heißt die Onlinepetition der Bürgerinitiative „DenkMal Benediktbeuern“. Sie will verhindern, dass das geplante Tagungshaus der Fraunhofer Gesellschaft künftig die Südansicht des Klosters verstellt. ...mehr

"Rettet die Villa Kolbergerstraße 5" – Initiative lädt zur Demo ein

Seit Monaten steht die Villa in der Münchner Kolbergerstr. 5 im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Seit der überraschenden Aufhebung der Denkmaleigenschaft durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege setzt sich die Bürgerinitiative „Kulturgut Herzogpark“ für die Rettung der Villa mit ihrem prächtigen Garten ein. Am Dienstag, 25. Juni 2013 veranstaltet nun Stadtrat Robert Brannekämper eine Kundgebung unter dem Motto „DENK MAL an das Stadtbild“, wo die Vorgänge um die Villa dargestellt werden (19:30 Uhr, Kufsteiner Platz). ...mehr

Unterzeichnen gegen Abbruch des Festsaals in Fürth zugunsten Einkaufszentrum!

Er steht unter Denkmalschutz, ist von Seltenheitswert und von künstlerischer wie bautechnischer Qualität – der Festsaal des ehemaligen Parkhotels in Fürth.... ...mehr

An die Regierung von Mittelfranken: Festsaal in Fürth vor Abrissbirne bewahren!

Zusammen mit den Bürgerinitiativen „Bessere Mitte Fürth“ und „Wir sind Fürth“ setzten sich auch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege und das Denkmalnetz Bayern für den Erhalt des Jahrhundertwende-Saales mit seiner bemerkenswerten Dachkonstruktion ein. Sie baten Stadt und Investor, dringend eine Lösung zu finden, die alle Anforderungen unter einen Hut bekommt und den Festsaal zum attraktiven Herzstück des Einkaufszentrums machen würde. Doch bislang vergeblich. ...mehr

Noch bis Ende Mai anmelden zum "Tag des offenen Denkmals"!

Am 8. September ist es wieder soweit: tausende Denkmäler laden am "Tag des offenen Denkmals" zur Besichtigung ein. Deutschlandweit zieht die Veranstaltung inzwischen Millionen Kultur-, Architektur- und Geschichtsinteressierter an. Das Motto für 2013 heißt: "Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?". Sie wollen mit Ihrem Denkmal dabei sein? Melden Sie sich bis Ende Mai an! ...mehr

Broschüre stellt Preisträger der Denkmalschutzmedaille vor

An 26 Personen verlieh der bayerische Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch dieses Jahr die Denkmalschutzmedaille. Eine Broschüre stellt sie und ihr Engagement vor. „35 Jahre Denkmalschutzmedaille – das sind 35 Jahre bürgerschaftliches Engagement für Denkmalschutz und Denkmalpflege, für die Denkmäler in Bayern.“ Mit diesen Worten würdigte Heubisch den besonderen Einsatz der Preisträger. ...mehr