"Denkmalschutz im Fokus"

06.03.2017: Am Wochenende vom 3. bis 5. März 2017 lud die Evangelische Akademie in Tutzing zu der Tagung "Das Denkmal – wem gehört es, wer bewahrt es?" ein. Im Rahmen dieser Tagung mit ca. 90 Teilnehmern feierte das Denkmalnetz Bayern am Ort seiner Gründung auch sein 5-jähriges Jubiläum. ...mehr

"Moserbräu bleibt vorerst erhalten"

23.02.2017: Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung vom 21. Februar 2017 wird der Moserbräu vorerst doch nicht abgerissen. Die Regierung von Niederbayern hat angekündigt, die erteilte Abrissgenehmigung aufzuheben. ...mehr

"Dystopia statt Biotopia am Schloss Nymphenburg?"

20.02.2017: Die Pläne zum Neubau für das  Museum "Mensch und Natur" neben Schloss Nymphenburg sind unter Denkmalschützern sehr umstritten. ...mehr

Bamberger Stadtrat tritt beim Bahnausbau durch die Weltkulturerbe-Stadt auf die Bremse

15.02.2017: Bamberg tritt beim Bahnausbau auf die Bremse. Bamberg soll der glänzende Schlussstein für die neue Hochgeschwindigkeitstrasse Berlin - München sein. Doch aus der Welterbestadt kommt Widerstand. Schließlich steht zu befürchten, dass das Projekt  die städtebauliche und bauliche Struktur der Stadt Bambergs und das Stadtbild gefährdet. Die Altstadt von Bamberg zählt seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe, weil sie in einzigartiger Weise die auf frühmittelalterlicher Grundstruktur entwickelte mitteleuropäische Stadt verkörpert. ...mehr

"Schloss Nymphenburg. Neues Naturkundemuseum: Eine Gefahr für das Ensemble?"

06.02.2017: Das Gebäude an der Maria-Ward-Straße soll einem Neubau für das Museum Mensch und Natur weichen. Der geplante Neubau für das neue Museum BIOTOPIA stellt eine massive Störung des Schlossensembles dar.
  ...mehr

Martin, Krautzberger: Handbuch Denkmalschutz und Denkmalpflege. 4. Aufl.

31.01.2017: Recht, fachliche Grundsätze, Verfahren, Finanzierung.

4., überarbeitete und erweiterte Auflage. München 2017, 869 S. C. H. BECK Verlag ISBN 978-3-406-69856-9, 95,00 EUR

Herausgegeben von  Dr. Dr. Dimitrij Davydov, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Wiesbaden, und Dr. Jörg Spennemann, Landesanwaltschaft Bayern, München. Das Autorenteam wurde um ausgewiesene Experten aus Verwaltung, Justiz, Denkmalpflege, Forschung und Lehre erweitert.


 

  ...mehr

Denkmalrecht in Deutschland – Aktualisiert 2017

Das große Portal Denkmalrecht in Deutschland ist aktualisiert und seit jeher beim Denkmalnetz Bayern angesiedelt.
  ...mehr

Bei Anträgen auf Abbruch von "Nichtdenkmälern" im Ensemble sind die gleichen Maßstäbe wie bei Denkmälern anzulegen

21.01.2017: Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat zum wiederholten Mal zu einer zentralen Rechtsfrage des Ensembleschutzes geurteilt. Demnach ist beim Abbruch eines Gebäudes innerhalb eines Ensembles, auch wenn es für sich ge­nommen kein Baudenkmal darstellt, der gleiche Prüfungsmaßstab wie an ein eigenständiges Baudenkmal anzulegen (Art. 6 Abs. 2 Satz 1 Bayerisches Denkalschutzgesetz). ...mehr

"Spektakuläre Erfolge für den Denkmalschutz in Bayern" – sueddeutsche.de

16.01.2017: Jahreswechsel laden dazu ein, Bilanz zu ziehen – so wie Hans Kratzer in der Süddeutschen Zeitung vom 10. Januar 2017 zum Thema Denkmalschutz in Bayern.

  ...mehr

Fortschreibung der Bilanz zum Konzept 2020 „Bewahren und Unterstützen“

08.01.2017: Unter dem Titel Denkmalschutz und Denkmalpflege 2020 „Bewahren durch Erklären und Unterstützen“ haben im März 2015 der Bayerische Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und der Generalkonservator des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege ein „Konzept“ vorgestellt. Unser Mitglied Dr. Dieter Martin hat seine Bilanz 2015 zu diesem Konzept zum 31. Dezember 2016 fortgeschrieben. ...mehr