"Affront gegen den Denkmalschutz"

Veröffentlicht am: 28.02.2019

08.02.2019: Die Gemeinde Kochel am See möchte das Verstärkeramt, ein Gebäude aus dem Jahr 1927 abreißen, um Platz für neue Wohnungen und den Bauhof zu schaffen.

Das Gebäude wurde einen Monat nach Aufstellung eines Bebauungsplans unter Denkmalschutz gestellt. Heiko Folkerts, Mitglied im Denkmalnetz Bayern, und seine Mitstreiter setzen sich für den Erhalt des Gebäudes ein.

www.sueddeutsche.de vom 8. Februar 2019