Das Denkmalnetz erhält den Deutschen Preis für Denkmalschutz - bundesregierung.de

Veröffentlicht am: 30.10.2013

Am 28. Oktober 2013 zeichnete das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) das Denkmalnetz Bayern mit dem Internetpreis aus.

In der Begründung heißt es: "Die Website bündelt die Anliegen, Fachkenntnisse und Energien der Akteure im Bereich der bayerischen Denkmalpflege. (...) Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz würdigt www.denkmalnetzbayern.de mit dem Internetpreis 2013 für die vorbildliche Vernetzung von Initiativen und Interessen und für die Vermittlung allgemeiner Belange der Denkmalpflege in der Öffentlichkeit".

Als erfreulich würdigt die Jury, dass das Interessee nicht nur "offiziellen Denkmalen", sondern auch historischen Gebäuden gilt, die nicht – vielleicht noch nicht – unter gesetzlichem Schutz stehen.

Die Jury erhofft sich, dass sich ähnliche Bündnisse auch in den anderen Bundesländern bilden.

Der Bund Heimat und Umwelt (BHU) hat das Denkmalnetz Bayern für diesen Preis vorgeschlagen, wofür sich das Bündnis herzlich bedankt!

Pressemitteilung der Bundesregierung vom 28. Oktober 2013

Glückliche Preisträger: die Vertreter des Denkmalnetzes Bayern zusammen mit Ministerin Sabine Kunst (li.) und Laudatorin Dagmar Reim, Intendantin des RBB und Vorsitzende der Jury.
Nahmen stellvertretend für die Bündnismitglieder den Preis entgegen (v.l.): die Sprecher Johannes Haslauer, Achim Schröer und Meike Gerchow sowie Stephanie Heyl von der Geschäftsstelle.