Baukultur und Denkmalpflege vermitteln

Beispiele, Methoden, Strategien. Hrsg. Bund Heimat und Umwelt (BHU), Bonn 2014, 180 S.

Die reich bebilderte Publikation enthält über 40 Porträts (darunter Beispiele aus dem Denkmalnetz Bayern), bei denen die Objekte und die jeweils aktiven Menschen gleichermaßen im Vordergrund stehen.

Die Themen aus Bayern:

  • Die Museumspädagogische Werkstatt Orangerie Schloss Unternzenn
  • Aus dem Erbe Zukunft machen. Das Denkmalnetz Bayern - Bürgerschaftliches Bündnis für den Erhalt des baukulturellen Erbes in Bayern
  • Aktivitäten der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt Augsburg am Tag des offenen Denkmals
  • Die Kustermann-Villa und ihr Park in Tutzing am Starnberger See: Wie ein herrschaftliches Anwesen der Öffentlichkeit erhalten blieb
  • Aber das Rettende wächst auch [Rainhaus in Lindau]
  • Häuserfahrten und Hausbesuche im Bundesland Bayern - Ein Beitrag zur Vermittlung der Bedeutung von Baukultur
  • Eine Schatzkammer der Geschichte wird entdeckt - Der Förderverein Beginenhaus engagiert sich für ein einzigartiges Gebäudeensemble in Kempten (Allgäu)
  • "Das Wohl des Kranken mit dem ökonomischen Rücksichten vereinigen" - das Alte Krankenhaus Wolfratshausen

Der Band kann kostenfrei beim Bund Heimat und Umwelt (BHU) bestellt werden, um eine Spende wird gebeten.