dbe9128b60602121b901400519dd5ce6.JPG

Kommunizieren - Partizipieren. Neue Wege der Denkmalvermittlung

Dokumentation der Tagung des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz, der TU Dresden und der Hochschule für Bildende Künste Dresden vom 6. - 8. Oktober 2011 in Dresden.

Ebenso wenig wie die deutsche Denkmalpflege in den diversen sozialen Netzwerken präsent ist, hat sie die vielfältigen literarischen und bildkünstlerischen Auseinandersetzungen mit Baudenkmalen oder auch die Beweggründe und Formen der populären Erinnerungskultur rezipiert. Dabei spielen Denkmale als urban icons und landmarks in den aktuellen Städtediskursen eine wesentliche Rolle und bieten Vielen überdies als Identität stiftende Zeugnisse der Vergangenheit Orientierung in der mobilen globalisierten Welt.
 
Grund genug, über Denkmalvermittlung als Bindeglied zwischen Fachlichkeit und Öffentlichkeit neu nachzudenken! Dies geschah im Rahmen der Dresdner Tagung in einem ergebnisoffenen Brainstorming mit Experten aus Denkmalpflege, Kunst, Architektur und Museologie.
 
Die Ergebnisse dieser Tagung sind in diesem Tagungsband veröffentlicht.
 
Hg. vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz (Schriftenreihe des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz 82), 270 Seiten, mit Abb., Bonn 2012.
 
Hier bestellen.