Mit Bürgersinn wider das Diktat der Ökonomie

Das Kuratorium für Landschaftsschutz ist heute in Vergessenheit geraten - zu Unrecht. Das 1972 gegründete Gremium namhafter Münchner Architekten rettete bis Ende der achtziger Jahre zahlreiche Orte in München und Oberbayern vor der Zerstörung durch bedenkenloses Modernisieren. Vom Schloss Tegernsee über das von Künstlerresidenzen geprägte München-Bogenhausen bis hin zur unberührten Landschaft des Alztals reicht die Spanne des Engagements der Gruppe um ihren Gründer Hans-Joachim Ziersch (1913-1995).

Jedem "Wutbürger"-Gehabe fern ist das auf Gemeinsinn, Beharrlichkeit und Vertrauen in die Kraft des besseren Arguments gegründete Wirken des Kuratoriums bis heute Ermunterung und Anregung, wie Bürger sich gegen schlechte Planung zur Wehr setzen können.

Ulrich Brinkmann (Autor)/Michael Buhrs (Herausgeber), Mit Bürgersinn wider das Diktat der Ökonomie, 96 Seiten, Deutscher Kunstverlag, München 2013, ISBN-10: 3422072268, ISBN-13: 978-3422072268.

Zum Buch