836579fcc49547f0824a207048a48ed7.jpg

Edition Bayern Sonderheft: Bauen für Bayern

Das vorliegende Heft entstand anlässlich der 150. Wiederkehr des Todestages von Leo v. Klenze als Festschrift für die Oberste Baubehörde, deren erster Direktor der berühmte „Architekt des Königs“ war. Leo v. Klenze hat wie kein anderer das unter König Ludwig I. entstandene Bild des klassizistischen München geprägt, aber auch in ganz Bayern Akzente gesetzt, nicht zuletzt als Vorstand der neu gegründeten Behörde, die seit dieser Zeit die staatlichen Bauprojekte in Bayern steuert. Das reich bebilderte Heft vermittelt einen Eindruck von der Bandbreite der Aufgaben, denen sich die Bayerische Staatsbauverwaltung in der Vergangenheit wie heute stellen musste und stellt. Darüber hinaus finden sich in dem Heft auch Themen von allgemeiner Bedeutung für die Baukultur in Bayern, etwa der Beitrag "Wie darf gebaut werden in Bayern", "Bürgerbeteiligung beim Bauen", "Wohnen in Bayern" sowie "Von Hauslandschaften und Fenstern in die Vergangenheit".

Bauen für Bayern (Edition Bayern Sonderheft 7), hg. vom Haus der Bayerischen Geschichte, 144 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Augsburg 2014, 10 Euro.

Zum Buch

Online lesen