Abbruch von Einzeldenkmälern in Feuchtwangen geplant

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 27.04.2018
Geändert am 10.12.2018

Abbruch von Einzeldenkmälern in Feuchtwangen geplant

Die Stadt Feuchtwangen plant den Abbruch der in ihrem Eigentum befindlichen Gebäude im Quartier zwischen Museumstraße, Spitalstraße und Am Spittel. Darunter befinden sich auch zwei denkmalgeschützte Gebäude sowie eine denkmalgeschützte Scheune.

Die Gebäude sollen einem Neubau weichen für ein Mehr-Generationen-Wohnhaus und einen sozialen Dienstleister.

Da die angrenzenden Stadtquartiere ebenso vom Leerstand betroffen sind, hätte der Totalabbruch auch Signalwirkung auf die benachbarten Quartiere.

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege rät dringend, alternative Lösungsvorschläge zu untersuchen, bei denen zumindest die drei denkmalgeschützten Gebäude erhalten und in ein Gesamtkonzept eingepasst werden. Er lehnt die Errichtung einer Tiefgarage (45 bis 50 Stellplätze) ab und bittet um die Erarbeitung einer neuen bestandsschonenden Planung für dieses Quartier.

Pressemitteilung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e.V. als PDF zum Download

 

Abbruch von Einzeldenkmälern in Feuchtwangen geplant - Fotos


Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.