Altstadtfreunde Nürnberg starten Bürgerbegehren: Dürer zurück ins Rathaus

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 22.01.2014
Geändert am 10.12.2018

Altstadtfreunde Nürnberg starten Bürgerbegehren: Dürer zurück ins Rathaus

Seit langem fordern die Altstadtfreunde Nürnberg e.V. unter dem Motto „Dürer zurück ins Rathaus“, eine Rekonstruktion der Fresken im Rathaussaal. Die luftigen Renaissancefresken, die im 2. Weltkrieg zerstört wurden, werden primär Albrecht Dürer zugeschrieben. Um deren Rekonstruktion wird in Nürnberg aber seit langem heftig diskutiert. Jetzt haben die Altstadtfreunde Nürnberg ein Bürgerbegehren gestartet.

Im Sommer 2012 lockte eine Projektion erhaltener Dias von „Dürers Triumphzug“ im Rathaussaal über 5.000 Besucher an: „Die Macht der Bilder auf der sonst weißen Wand zieht die Betrachter in ihren Bann und macht Lust auf mehr“, schreiben die Altstadtfreunde in ihrer Pressemeldung. Warum, so fragen sich die Altstadtfreunde, ist Dürer nur für flüchtige Momente zu sehen? Warum kann er nicht wieder dauerhaft in seinen Saal einziehen, den er einst vollständig konzipiert hat?
 
Um diesem Verlangen Nachdruck zu verleihen, haben die Altstadtfreunde mit einem „Paukenschlag“ jetzt das Bürgerbegehren gestartet, dessen notwendige 19.000 Unterschriften an einem einzigen Tag, dem 16. März 2014 vor den Wahllokalen der Kommunalwahl gesammelt werden sollen.

Mehr Infos:


Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Was ist die Summe aus 1 und 6?

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.