Blick über den Tellerrand: European Heritage Days bei unseren Nachbarn

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 25.08.2014
Geändert am 28.09.2017

Blick über den Tellerrand: European Heritage Days bei unseren Nachbarn

Angesichts des nationalen „Tag des offenen Denkmals“ übersieht man oft das Europasignet neben dem Logo der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die European Heritage Days wurden 1984 von dem damaligen französischen Kulturminister Jack Lang als sehr erfolgreiche "Journées Portes ouvertes dans les monuments historiques" gegründet und 1991 vom Europarat adoptiert. Grund genug, über den Gartenzaun zu schauen, denn In unseren Nachbarländern gibt es Veranstaltungen und Sonderöffnungen, die den Besuch lohnen.

Ein Besuch eröffnet auch die Chance, sich länderübergreifend zu vernetzen. Schließlich ist Prag von Nürnberg aus nicht weiter als Bozen von München entfernt. Passau wie Lindau liegen ohnehin in Sichtweite ihrer Nachbarländer. Ach ja, die Sprache: Leider ist die Lingua Franca der EU, Englisch, auf den Webseiten nur rudimentär vorhanden. Es heißt also, auf die Übersetzungsfunktion im Webbrowser zu setzen, wo man der Sprache selbst nicht mächtig ist.

Auf der Webseite des „Tags des offenen Denkmals“ und der Website der European Heritage Days finden sich Termine aus den Nachbarländern.

Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Was ist die Summe aus 5 und 9?

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.