Chronik zum Abbruch der Donauwörther Baudenkmäler „Café Engel“ und „Wagenknechthaus“

Eingestellt von: Gustav Dinger
Eingestellt am 18.08.2017
Geändert am 28.09.2017

Chronik zum Abbruch der Donauwörther Baudenkmäler „Café Engel“ und „Wagenknechthaus“

Von Anfang Mai bis August 2017 wurden die Baudenkmäler Reichsstraße 10 (Café Engel; Dendro. 1638/42) und Reichsstraße 12/12a (Wagenknechthaus; Dendro. 1317) gegen den Widerstand von u.a. des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege und Landesdenkmalrat abgebrochen.
Die vom Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (StMWFK) verbindlich vorgegebenen Prüfungsbedingungen für eine Abbrucherlaubnis für Baudenkmäler wurden dabei zumindest im Fall „Wagenknechthaus“ nachweislich vorsätzlich seitens der Stadt Donauwörth nicht eingehalten.

In einer Zusammenstellung wird der Ablauf des "denkmalschutzrechtlichen Verfahrens" dokumentiert:

http://www.gustav-dinger.de/chronik-zum-abbruch-der-baudenkmaeler-cafe-engel-und-wagenknechthaus/

 

Weitere Informationen und Hintergründe unter:


Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Bitte addieren Sie 9 und 7.

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.