Das Denkmalnetz Bayern trauert um einen wichtigen Verbündeten

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 30.04.2019
Geändert am 13.02.2020

Das Denkmalnetz Bayern trauert um einen wichtigen Verbündeten

Martin Wölzmüller, langjähriger Geschäftsführer des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, ist am Samstag, den 27. April 2019, nach kurzer heimtückischer Krankheit verstorben.

Mit ihm verliert das Denkmalnetz Bayern einen sympathisch-aufrechten wie begeisterten und begeisternden Mitstreiter. Seinem Einsatz ist es ganz wesentlich zu verdanken, dass bürgerschaftliches Engagement für das historisch-bauliche Erbe überhaupt als Institution etabliert werden konnte. Er hat unserem Bündnis im besten Sinn des Wortes eine Adresse gegeben, stand uns immer zur Seite, wusste stets Rat und Hilfe, zeigte Mögliches und Unmögliches auf, moderierte, vermittelte, wenn angezeigt mit der notwendigen Klarheit zwischen den unterschiedlichsten Meinungen und Standpunkten. Die Bündnismitglieder werden ihn vermissen und trauern mit seinen Angehörigen und Freunden.


Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.