Denkmalnetz Bayern warnt vor Hochhaus-Euphorie in München

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 30.03.2022

Denkmalnetz Bayern warnt vor Hochhaus-Euphorie in München

Die AG München im Denkmalnetz Bayern hat eine Stellungnahme zu den geplanten Hochhäusern an der Paketposthalle in München erarbeitet, die das Denkmalnetz Bayern unterstützt.

Situation

Nach Kriegszerstörung und Wiederaufbau hat in München – noch vor dem gesetzlich verankerten Denkmalschutz – eine konsequente Genehmigungspolitik in den 1950er bis 1970er Jahren maßgeblich zum Erhalt von historischen Bauwerken und Ensembles in der Stadt beigetragen.
Darum und um unsere einzigartige Stadtsilhouette beneiden uns heute weltweit viele Städte.

Warum?

In ihren Denkmälern und Ensembles wird das typische Gesicht der Stadt sichtbar, erhält sie ihre Identität. Mit der hohen künstlerisch architektonischen Qualität und ihrem hervorragenden Erhalt trägt das historische Gesicht von München entscheidend zu seiner Beliebtheit und Akzeptanz bei, sowohl in der Stadt selbst wie auch in aller Welt. Eine große Zahl von Touristen kommt jährlich zum Oktoberfest, besucht die Wahrzeichen Münchens (das Altstadtensemble, die Frauenkirche, den Englischen Garten, Schloss Nymphenburg, das Olympiagelände oder das Museumsquartier) auch Google und Apple wollen nach München.

Der ausgeprägte Sinn für Tradition und Geschichte gehört zu dieser Stadt. Ebenso ihre Sicht auf die Alpenkette.

Gesamte Stellungname lesen

Denkmalnetz Bayern warnt vor Hochhaus-Euphorie in München - Fotos


Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Bitte addieren Sie 5 und 3.

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.