Landtagswahl 2013: Denkmalnetz Bayern stellt Wahlprüfsteine auf

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 02.07.2013
Geändert am 10.12.2018

Landtagswahl 2013: Denkmalnetz Bayern stellt Wahlprüfsteine auf

Im September ist Landtagswahl - aber welche Rolle spielt für die Parteien eigentlich der Denkmalschutz? Das Denkmalnetz Bayern hat dazu an die großen Parteien Fragen gestellt.

Die Landtagsfraktionen von CSU, SPD; Grünen, FDP und Freien Wählern sowie die Partei Die Linke (da im Bundestag vertreten) erhielten kürzlich Post vom Denkmalnetz: Anhand von 7 Fragen können die Fraktionen und Parteien Stellung nehmen, was sie für den Denkmalschutz tun möchten. Im Zentrum stehen dabei ganz konkrete Fragen wie z.B. nach der Höhe von Fördermitteln, der Verbesserung der Öffentlichkeitsbeteiligung oder der Wiedereinführung des Dissensverfahrens. Außerdem wurde auch immer abgefragt, was die Fraktionen dazu in den letzten Jahren bereits unternommen haben - als kleine Kontrolle gegen die gerade im Denkmalschutz verbreiteten „Sonntagsreden“.
 
Frist ist der 14. Juli, die Ergebnisse werden darauffolgend auf der Webseite des Denkmalnetzes veröffentlicht. Wir freuen uns auf die ausführlichen Antworten!

Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Was ist die Summe aus 2 und 7?

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.