Nürnberg, Egidienberg 23, Peller-Haus, Abbruch des Wiederaufbaus

Eingestellt von: Sprecher des Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 26.11.2018
Geändert am 29.01.2019

Nürnberg, Egidienberg 23, Peller-Haus, Abbruch des Wiederaufbaus

Das Nürnberger Peller-Haus war ein stattliches Bürgerhaus aus der Zeit um 1600. Am Ende des Zweiten Weltkrieges zerstört, entschied man sich für den Erhalt der Reste des Rückgebäudes und eine Neuerrichtung des Hauptgebäudes in moderner Architektursprache. Der 1957 fertiggestellte Wiederaufbau steht als wichtiges Zeugnis der Nachkriegsarchitektur unter Denkmalschutz und soll nach dem Willen einer örtlichen Bürgerinitiative abgebrochen und durch eine Rekonstruktion der 1944 verloren Renaissance-Fassade ersetzt werden. Das DNB setzt sich für den Erhalt des Baudenkmals der 1950er Jahre ein.

s.a. Bernd Vollmar, Das „echte Alte“ neben dem „echten Neuen“. Die Veränderungsgeschichte des Peller-Hauses in Nürnberg, in: Schönere Heimat, 2018, Heft 2, S. 107–116

s.a. aktuelle Diskussion in:
https://www.moderne-regional.de/nuernberg-knabbern-am-pellerhaus/ vom 27.01.2019
mit Link zu nordbayern.de und dem Interview vom 17.1.2019 mit Julia Lehner, der Kulturreferentin der Stadt Nürnberg und Mitglied im Landesdenkmalrat

Nürnberg, Egidienberg 23, Peller-Haus, Abbruch des Wiederaufbaus - Fotos