Unbequeme Denkmäler in der Münchner Maxvorstadt beim "Tag des offenen Denkmals"

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 23.09.2013
Geändert am 10.12.2018

Unbequeme Denkmäler in der Münchner Maxvorstadt beim "Tag des offenen Denkmals"

Klaus Bäumler vom Münchner Forum zeigte beim Tag des offenen Denkmals am 8. September 2013, drei "unbequeme" Denkmale in der Münchner Maxvorstadt: den Obelisken am Karolinenplatz, den sog. Ehrentempel sowie die Paul-Heyse-Villa. Für die Besucher hat er eine Broschüre zu den drei Objekten zusammengestellt, die er auch dem Denkmalnetz Bayern zum Download (PDF 21 Seiten) zur Verfügung stellt.

Mehr über die Paul-Heyse-Villa ist in Heft 2 der Zeitschrift "Schönere Heimat" 2013 unter der Rubrik "Drohender Verlust der Heimat" zu finden.