Unter dem Asphalt das Mittelalter

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 04.03.2022

Unter dem Asphalt das Mittelalter

Eine spannende Entdeckung machten die Archäologen des Berliner Landesdenkmalamtes. Eigentlich sollten am Molkenmarkt nahe der Spree nur Strom- und Gasleitungen verlegt werden, doch die Bagger stießen auf einen mittelalterlichen Bohlendamm. National Geographic griff das Thema auf und erzählt von „Deutschlands ältesten Straßen“, etwa in Frankfurt oder Hamburg.

Straßennamen wie Bohlweg oder Steinstraße verraten oftmals den frühen Ursprung einer Straße, an der sich dann Siedlungen und Handelsplätze entwickelten, auch in Bayern.

Haben Sie in ihrer Nähe auch solche Straßen? Welche Bedeutung mag der Bohlenplatz in Erlangen haben? Oder der Steinweg in Coburg? Erste Hinweise kann der Denkmalatlas Bayern liefern.


Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Was ist die Summe aus 7 und 3?

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.