Verhindern Denkmalschutz und Denkmalpflege die Energiewende? Ein Beitrag zur Versachlichung der Diskussion

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 15.05.2023

Verhindern Denkmalschutz und Denkmalpflege die Energiewende? Ein Beitrag zur Versachlichung der Diskussion

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellt Fakten zu Solaranlagen, Windkraft und Denkmalschutz, die in der aktuellen Darstellung und Diskussion fehlen, zusammen und möchte so zur Versachlichung der Diskussion beitragen. Auch die Stiftung beobachtet, dass der Denkmalschutz in Presse und Öffentlichkeit zunehmend zum Verhinderer der Energiewende bzw. von erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels stilisiert werde. Weiter heißt es dort "Mehrere Denkmalschutzgesetze werden unter anderem mit der Begründung novelliert oder diskutiert, dass Denkmalschutz den Einsatz erneuerbarer Energien nicht behindern dürfe – mit dem Ergebnis einer generellen Schwächung des Denkmalschutzes. Hört man jedoch alle Seiten und Fakten, so ist das Gesamtbild nicht so einfach, sondern deutlich vielfältiger.
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz möchte hier zur Versachlichung der Diskussion beitragen, ein klareres Faktenbild schaffen und ihre Haltung und Fachwissen zu diesem Thema einbringen."

"Solaranlagen auf Denkmalen" lesen

"Windkraftanlagen und Denkmale" lesen


Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.