"Für die Hupfla in Erlangen ist es fünf vor zwölf"

Eingestellt von: Denkmalnetz Bayern
Eingestellt am 04.10.2018
Geändert am 10.12.2018

"Für die Hupfla in Erlangen ist es fünf vor zwölf"

Abrisspläne für die historische Heil- Und PFLegeAnstalt (Hupfla) in Erlangen.

Mit 166 m Länge soll ein massiver und intakter Baukörper aus der Gründerzeit (1879), der sich an florentinische Renaissancepalais orientiert, einem bevorzugten Baustil Kg. Ludwig I, einem Neubau des Max-Planck-Institutes weichen, obwohl er als Baudenkmal eingetragen ist!

"Eine Bauvoranfrage für den Teilabbruch des denkmalgeschützten Gebäudes liegt vor".

www.nordbayern.de vom 3. Oktober 2018


Wir freuen uns über Kommentare

Bitte beachten Sie dabei unsere Netiquette.

Neuen Kommentar schreiben

a

-

Was ist die Summe aus 4 und 2?

o

Ihre E-Mail Adresse und Ihren Namen benötigen wir, um Fragen zur Veröffentlichung Ihres Kommentars zu klären. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Absenden dieses Formulars. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@denkmalnetzbayern.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.